Startseite

Tourismus

  • Tourist-Information
  • Gastgeberverzeichnis
  • Ourtal
  • Wandern
  • Dasbourg Pont
  • Waldjugendheim
  • Luxemburg
  • Belgien
  • Touristenzentren
  • Flyer
  • Linie 407
  • Adresse:

    Tourist-Info Arzfeld
    Luxemburger Straße 5
    D-54687 Arzfeld
    Tel.: +49 (0)6550 96 10 80
    Fax: +49 (0)6550 96 10 82
    email: touristinfo (ät) dasburg.de

    Öffnungszeiten:

    Montag - Freitag
    09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

    Samstags (bis 13.10.2012)

    10.00 Uhr bis 13.00 Uhr


    In der Ferienregion Islek im Dreiländereck Deutschland, Luxemburg und Belgien gibt es eine wachsende Zahl von Betrieben mit touristischen bzw. gastronomischen Angeboten. Suchen Sie eine Unterkunft in Dasburg, so empfehlen sich unter anderem die nachfolgenden Betriebe:


    Hotels und Gaststätten:

    Hotel Daytona
    Tel.: +49 (0)6550 1530
    www.daytonadasburg.com

    Gasthaus Bei Jul
    Tel.: +49 (0)6550 736
    www.gasthaus-thielen.de


    Ferienwohnungen:

    Feriendorf 'Sonnenwinkel'
    Tel.: +49 (0)651 38623

    Ferienwohnungen 'Waldeck'
    Tel.: +49 (0)6550 1419
    www.ferienwohnung-waldeck.com

    Ferienwohnungen 'Bei Jul'
    Tel.: +49 (0)6550 736
    www.gasthaus-thielen.de

    Ferienwohnung 'Altes Forsthaus'
    Tel.: +49 (0)6550 772
    forsthaus(ät)dasburg.de


    Campingplätze:

    Relles Mühle
    Tel.: +49 (0)6550 1073
    www.camping-relles-muehle.de


    Waldjugendheim:

    Umweltbildungseinrichtung des Landesforst Rheinland-Pfalz
    Tel.: +49 (0)6550 1431
    www.wald-rlp.de/index.php?id=229

    Die Our (deutsch ebenfalls Our, früher auch Ur) ist ein 78 km langer Nebenfluß der Sauer entlang der deutschen Grenze gegenüber den westlichen Nachbarstaaten Belgien und Luxemburg. Der Fluß entspringt beim Eichelsberg (653 m ü. NN) in den östlichen Ardennen (Belgien) und bildet von dort an teilweise die deutsch-belgische Grenze. Ab dem Dreiländereck, das sich am Europadenkmal zwischen Ouren (B), Sevenig (D) und Lieler (L) befindet, verläuft sie fast vollständig auf der Grenze zwischen Deutschland und Luxemburg bis ins deutsche Wallendorf, wo sie in die Sauer mündet. Sie fließt hauptsächlich von Nord nach Süd und mäandert dabei teilweise. Als Besonderheit bildet die Our auf der gesamten Länge, wo sie die deutsch-luxemburgische Grenze bildet, ein gemeinsam verwaltetes Kondominium (von lateinisch con-dominium, also „gemeinsames Eigentum“; auch Kondominat). Die nur einem Staatsgebiet zuzuordnenden Hoheitsgebiete beginnen also am jeweiligen Ufer. Im oberen Abschnitt zwischen Deutschland und Belgien bildet der Normalfall, die Flußmitte, die Staatsgrenze.


    Orte an der Our:

    An der Our liegt auch der luxemburgische Grenzort
    - Vianden, einer der wichtigsten Touristenorte Luxemburgs. In Belgien und im Norden Luxemburgs verläuft die Ourtal-Route als Rundstrecke. Besonders sehenswert ist der Abschnitt zwischen

    - Manderfeld (Belgien) und

    - Lieler (Luxemburg) auf dem man nahezu vollständig an der Our
    entlang fahren kann. Sie führt unter anderem an der

    - Burg Reuland (Ouren) und dem Europadenkmal am Dreiländereck
    Deutschland-Belgien-Luxemburg vorbei.

    Weitere Orte sind:
    - Roth an der Our
    - Ouren
    - Sevenig
    - Dahnen
    - Dasburg
    - Rodershausen
    - Obereisenbach
    - Stolzemburg
    - Bettel
    - Gentingen
    - Ammeldingen an der Our
    - Schonberg (Belgien)
    - Wallendorf bei Bollendorf
    - Grüfflingen (Belgien) bei St. Vith


    Angeln an der Our:

    Der Kenner liebt die Ruhe, das saubere Wasser und die schöne Lage der Angelplätze an der Our mit ihrem abwechslungsreichen Verlauf und dem guten Fischbestand. Zum Fischen benötigt man den gebührenpflichtigen Fischereierlaubnisschein sowie die Erlaubnis des Grundstückeigentümers, über dessen Grund man zum Wasser gelangt. Fischereierlaubnisscheine gibt es beim Ortsbürgermeister. Die Ortsgemeinde Dasburg stellt darüber hinaus für ihre 6 Teilstrecken von fast 2 km Länge Grundstücksbetretungsscheine aus.

     

    Fernsehbeitrag "Im Tal der Our-Menschen" aus der Sendung "Fahr mal hin" (SWR3) am 27.11.2012


    Grenzfluss Our bringt Naturparke zusammen


    Gemeinsam setzen die Naturparke Südeifel und Our auf 260 km Gewässerlänge Maßnahmen zur naurnahen Entwicklung der Our und ihrer Seitenbäche um, vom Dreiländer-Eck in Ouren bis zur Mündung in die Sauer bei Wallendorf.


    Premiumwanderwege: www.naturwanderpark.eu > Wanderwege

    1. Nat'Our Route 1 (12,9 km)
    2. Nat'Our Route 2 (18 km)
    3. Eifelgold Route (19,6 km)
    4. Irsenpfad (11,6 km)

    Örtliche Wanderwege: www.naturpark-suedeifel.de > Naturpark > Wandern im Naturpark Südeifel

    1. Wanderweg 8

    2. Wanderweg 9

    3. Wanderweg 6

    Über die Ourbrücke wird das luxemburgische Dasbourg-Pont erreicht, für Pendler und Touristen gleichermaßen Ausgangsstation ins benachbarte Großherzogtum Luxemburg. Überhaupt finden immer mehr gemeinsame kulturelle Aktionen und Initiativen diesseits und jenseits der Grenze statt und bringen die Menschen im "Islek" einander näher.


    Besonders die niedrigen Treibstoffpreise, preiswerte Zigaretten und günstiger Kaffee machen einen Tankstellenbesuch in Dasbourg-Pont lohnenswert. Die Preise für Treibstoffe liegen im Schnitt dauerhaft ca. 30 Cent pro Liter unter den der deutschen Treibstoffpreise. Des Weiteren kann man in dem kleinen Shop direkt bei der Tankstelle Lebensmittel einkaufen. Sechs Kilometer weiter befindet sich in Luxemburg der Ort Marnach mit einem großen Supermarkt, weitere Tankstellen mit Waschstraßen und einem Restaurant.


    Öffnungszeiten:
    Montag: 7:00 Uhr - 20:00 Uhr
    Dienstag: Ruhetag
    Mittwoch bis Freitag: 7:00 Uhr - 20:00 Uhr
    Samstag bis Sonntag: 8:00 Uhr - 20:00 Uhr
    (Öffnungszeiten ohne Gewähr.)

    Tel.: +352 920591 (Luxemburg)


    Das Waldjugendheim Dasburg ist eine wald- und naturkundliche Informations- und Freizeitstätte.

    Die Anlage ist eine Einrichtung der Landesforsten Rheinland-Pfalz und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Rheinland-Pfalz als Kooperationspartner. Sie besteht aus mehreren Gebäuden in Holzbauweise und liegt am Ortsrand der Ourtalgemeinde Dasburg. Es können Gruppen bis 40 Personen untergebracht werden.

     

    Kontakt
    Adresse Waldjugendheim Dasburg
    Lehmkaul
    54689 Dasburg
    Ansprechpartner Förster Rainer Mettler
    Falkenauel 31
    54673 Daleiden-Falkenauel
    Telefon 06550-1431
    Fax 06550-1431
    E-Mail: Waldjugendheim.Dasburg (ät) wald-rlp.de
    Internet: www.wald-rlp.de/index.php?id=229

     

     

    Das Großherzogtum Luxemburg ist eine Monarchie in Westeuropa. Es grenzt an Frankreich (Grenzlänge 73 km) und an Belgien (Grenzlänge 148 km) sowie an die deutschen Länder Rheinland-Pfalz und Saarland (Grenzlänge 138 km). Luxemburg ist mit einer Fläche von 2586 km² der zweitkleinste Staat der EU.


    Der Staat ist Mitglied der Europäischen Union und bildet zusammen mit Belgien und den Niederlanden die Beneluxstaaten. Seit März 1970 ist Luxemburg Mitglied der "Organisation internationale de la Francophonie" (Internationale Organisation der Frankophonie).


    Der Name des Großherzogtums wandelt sich von Lucilinburhuc, später Lützelburg, ab, einer kleinen Burg, um die herum die (Haupt-)Stadt Luxemburg entstand. Luxemburg ist das letzte verbliebene souveräne Großherzogtum der Welt.


    Sprache der Luxemburger

    Die Sprachensituation in Luxemburg ist komplex. Die Muttersprache der Luxemburger ist Luxemburgisch („Lëtzebuergesch“), eine mitteldeutsche-moselfränkische Mundart mit etwas mehr französischen Lehnwörtern als im Hochdeutschen. Sie wurde allerdings erst mit dem Sprachengesetz von 1984 zur Nationalsprache und mündlichen Amtssprache des Landes erhoben und wird laut Umfrage der Europäischen Union von nur ca. 70 Prozent der Bevölkerung als Muttersprache angegeben. Die hochdeutsche Standardsprache (Hochdeutsch) und Französisch sind gemäß dem Sprachengesetz von 1984 ebenfalls offizielle Amtssprachen; somit hat Luxemburg also drei offizielle Sprachen. Dabei wird insbesondere Deutsch von den Druckmedien genutzt. So erscheinen ca. 85 Prozent aller Zeitungsartikel auf Deutsch, nur etwa 12 Prozent auf Französisch und lediglich 3 Prozent auf Luxemburgisch. Zahlreiche Radiosender, offizielle Internetseiten und Werbungen sind oft aus Luxemburgisch, Deutsch und Französisch gemischt zusammengesetzt.


    Straßen und Verkehr

    Luxemburg verfügt über ein dichtes Netz von Nationalstraßen von 2873 km Länge, davon 125 km Autobahn. Straßenverbindungen mit Deutschland werden weiter ausgebaut. Der Autobahnanschluss zur A 8 nach Saarbrücken wurde 2003 fertig gestellt. Diese heißt dann innerhalb Luxemburgs A 13. Weiter nördlich führt die deutsche A 64 von Trier nach Luxemburg und wird als A 1 fortgeführt. Bekannt ist das Großherzogtum für seine niedrigen Benzinpreise.


    Der internationale Flughafen Luxemburg in Findel, eine gute Autostunde von Dasburg entfernt, verzeichnete in den letzten Jahren einen beachtlichen Verkehrszuwachs. Findel wird von 16 Linien- und auch deutschen Chartergesellschaften angeflogen. Die luxemburgische Fluggesellschaft im Personenverkehr heißt Luxair. Ihr Pendant im Frachtbereich ist die Cargolux, deren Standort direkten Anschluss an die Autobahn besitzt und in den Flughafen Findel integriert ist.


    Flora und Fauna

    Das Ösling im Norden des Landes, ein Teil der Ardennen, ist durch bewaldete Mittelgebirgszüge und tiefe Flusstäler geprägt. Die am stärksten verbreiteten Baumarten sind Rotbuchen, Eichen, Ahorn und Fichten. Dabei nehmen Eichen-Niederwälder, die so genannten Lohhecken, immer noch einen großen Teil der Waldfläche ein. Für unbewaldete Flächen sind unter anderem die Glockenheide und Stechpalme charakteristisch. Die Lippenblütler Echter- und Trauben-Gamander sind mediterrane Pflanzen, die im Südosten Luxemburgs vorkommen.


    Die Vegetation des tiefer gelegenen südlichen Teil des Landes, dem so genannten Gutland, ist durch die landwirtschaftliche Nutzung und den Weinanbau an der Mosel geprägt.


    Die Tierwelt entspricht der für mitteleuropäische Länder üblichen Fauna. Allerdings beeindruckt das Ösling durch große Bestände an Rot- und Schwarzwild sowie Greifvögeln, aber auch durch seltene Vogelarten wie den Schwarzstorch oder das Haselhuhn. Luxemburg ist bekannt für seinen Fischreichtum, es gibt Forellen, Hechte, Zander, Aale, Karpfen und viele andere Fischarten. Im milden Moseltal hat sich die Mauereidechse angesiedelt, ein sonst eher in mediterranen Ländern vorkommendes Tier.

    Belgien ist ein Staat in Westeuropa, der an die Nordsee sowie an die Niederlande, an Deutschland, Luxemburg und Frankreich grenzt. Er ist ein Gründungsmitglied der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG), der heutigen Europäischen Union (EU), deren wichtigste Institutionen in seiner Hauptstadt Brüssel ihren Sitz haben. Zusammen mit den Niederlanden und Luxemburg bildet Belgien den Verbund der Benelux-Staaten.


    Seit der Unabhängigkeit 1830 und Verfassunggebung 1831 ist Belgien eine parlamentarische Monarchie. Das Land ist aufgeteilt in drei Gemeinschaften (flämische, französische, deutsche), drei Regionen (Flandern, Wallonien, Brüssel) und den föderalen Staat.


    Sprache der Belgier

    Die Bevölkerung Belgiens wird in der Regel in Sprachgruppen eingeteilt. Genaue Daten zur tatsächlichen Verteilung sind seit der Festlegung der Sprachgrenze 1962 nicht mehr erhoben worden. Hiernach stellen die niederländischsprachigen Flamen etwa 60 % der Bevölkerung. Die Wallonen und die französischsprachigen Bewohner der Region Brüssel-Hauptstadt und ihres Umlandes, die meist zusammenfassend als französischsprachige Belgier bezeichnet werden, umfassen etwa 40 % der Einwohner des Landes. Hinzu kommt die kleine deutschsprachige Bevölkerungsgruppe im Osten des Landes mit unter einem Prozent, sowie eine kleine luxemburgisch sprechende Minderheit in der Region um Arlon. Als Voyageurs oder Woonwagenbewoners Jenischen, Manouches und Roma, als auch einheimische Wohnwagenbewohner bezeichnet. Die gens du voyage werden auf insgesamt 15.000–20.000 Personen, entsprechend 0,15 % der belgischen Bevölkerung, geschätzt. Die weitere Wohnbevölkerung besteht aus Zugewanderten aus vielen Teilen Europas und Afrikas.


    Straßen und Verkehr

    Belgien besitzt ein sehr gut ausgebautes Autobahnnetz, welches wie auch alle anderen Straßen in Belgien fast komplett mit Straßenlaternen ausgestattet und nachts beleuchtet ist. Jedoch soll diese Beleuchtung aus Gründen der Stromersparnis und damit des Klimaschutzes künftig eingeschränkt werden und folglich zwischen 0.30 Uhr und 4.30 Uhr abgeschaltet bleiben.


    Der wichtigste Flughafen des Landes ist Brüssel-Zaventem. Weitere Flughäfen sind Brüssel-Charleroi, Lüttich, Antwerpen und Ostende-Brügge. Der wichtigste Hafen ist Antwerpen an der Schelde, einer der größten und wichtigsten Seehäfen der Welt. Auch der Seehafen von Brügge-Zeebrügge gilt als einer der modernsten und wichtigsten in Europa.


    Küche und Genuss

    Eine typische gesamtbelgische Küche gibt es nicht, da zahlreiche Spezialitäten eher den Regionen Flandern oder Wallonien zuzuordnen sind oder von den Kochkünsten der Nachbarländer, insbesondere Frankreichs, inspiriert sind. Es wurde aber eine weltbekannte Erfindung in Belgien gemacht, die häufig falsch eingeordnet wird: Pommes Frites. Waffeln stellen ebenfalls eine belgische Spezialität dar. Die bekanntesten Waffelvarianten sind die Brüsseler Waffeln und die Lütticher Waffeln. Des Weiteren ist Belgien für seine Pralinen bekannt, welche zur Weltspitze gehören. Eine weitere Besonderheit ist die Sortenvielfalt der belgischen Biere, darunter zahlreiche Abteibiere mit höherem Alkoholgehalt, auf besondere Weise vergorene Biere oder mit Fruchtaromen versetzte Biere. Die am meisten verbreiteten Biersorten sind Jupiler und Stella Artois.

    Stadt Bitburg

    Bitburg ist die Kreisstadt des Eifelkreis Bitburg-Prüm in Rheinland-Pfalz. Im Kulturzentrum Haus Beda, das von der Dr. Hans-Simon-Stiftung getragen wird, befindet sich das Fritz-von-Wille-Museum. Bekanntestes Unternehmen und Wahrzeichen der Stadt ist die Bitburger Brauerei. Unter der Bezeichnung „Gewerbepark Flugplatz Bitburg“ wurde der ehemalige NATO-Stützpunkt bei Bitburg seit etwa 1995 zu einem rund 500 Hektar großen Industrie- und Gewerbeareal umgebaut.


    Einwohner: 12.996
    Fläche: 47,5 km²
    Bevölkerungsdichte: 273 Einwohner je km²
    Webpräsenz: www.bitburg.de
    Entfernung zu Dasburg: 45 km


    Stadt Prüm

    Prüm ist eine Stadt in der Westeifel, ehemalige Kreisstadt, heute Verwaltungssitz der gleichnamigen Verbandsgemeinde im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Prüm ist Mittelzentrum und mit einem Gymnasium, einem Progymnasium und weiteren Schulen auch Schulzentrum der Westeifel. Zu den größten Arbeitgebern der Region gehören die Milch-Union Hocheifel, die Andreas Stihl AG, Streif GmbH und PRÜM-Türenwerk GmbH.


    Einwohner: 5296
    Fläche: 22,9 km²
    Bevölkerungsdichte: 232 Einwohner je km²
    Webpräsenz: www.pruem.de
    Entfernung zu Dasburg: 34 km


    Stadt Luxemburg

    Die Stadt Luxemburg (frz. Luxembourg, lux. Lëtzebuerg) ist Hauptstadt und gleichzeitig die größte Stadt des Großherzogtums Luxemburg. Die Stadt wurde gemeinsam mit der Großregion und der rumänischen Stadt Hermannstadt für das Jahr 2007 zur Kulturhauptstadt Europas gewählt. Sehenswert ist die spätgotische Kathedrale Notre Dame. 1994 wurden die Festungsreste und die Altstadt in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Luxemburg ist Firmen- und Verwaltungssitz des fusionierten und weltweit größten Stahlherstellers Arcelor Mittal.


    Einwohner: 86.329
    Fläche: 51,73 km²
    Ausländeranteil: 62,58%
    Webpräsenz: www.luxembourg-ville.lu
    Entfernung zu Dasburg: 60 km


    Stadt Sankt Vith

    Sankt Vith (franz.: Saint-Vith) ist eine Stadtgemeinde in Belgien im Osten der Provinz Lüttich und liegt im Süden der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Im etwa zwei Kilometer südöstlich von St. Vith gelegenen Ort Wiesenbach befindet sich die im 9. Jahrhundert erbaute Sankt Bartholomäus-Kapelle. Handel, Tourismus und die holzverarbeitende Industrie sind bedeutende Wirtschaftszweige der Stadt.


    Einwohner: 9.191
    Fläche: 146,92 km²
    Bevölkerungsdichte: 63 Einwohner je km²
    Webpräsenz: www.st.vith.be
    Entfernung zu Dasburg: 32 km

    Ein Ausflug ins benachbarte Großherzogtum ist immer wieder lohnenswert. Dasburg liegt unmittelbar an der Grenze zu Luxemburg und ist für Pendler wie Touristen gleichermaßen interessant. Oder vielleicht wollen Sie auch eine Tour ins deutsche Umland oder ins benachbarte Belgien machen. Wie dem auch sei finden Sie auf dieser Seite nützliches Informationsmaterial im PDF-Format zum downloaden.

    www.dasburg.de (Dasburg, Deutschland)
    Broschüre (466 KB)

    Das Projekt Nat`OUR (Belgien, Luxemburg und Deutschland)
    Flyer (1.21 MB)

    www.rentabike.lu (Diekirch, Luxemburg)
    Flyer (298 KB)


    Sie sind im Dienstleistungssektor etabliert und kommen aus Deutschland, Luxemburg oder Belgien in unmittelbaren Umgebung zu Dasburg? Wenn auch Ihr Betrieb auf dieser Seite zu finden sein sollte schreiben Sie uns einfach: webmaster@dasburg.de

    2009 wurde eine grenzüberschreitende Buslinie zwischen Prüm und der Stadt Luxemburg eingerichtet. Den Fahrplan dieser Buslinie können Sie hier downloaden. Die Fahrten finden täglich von montags bis samstags statt. Die Fahrtkosten innerhalb Deutschlands richten sich nach den Tarifen des Verkehrsbundes Region Trier (www.vrt-info.de). Die Fahrtkosten im Bereich Luxemburg sind in einem Sondertarif des Transportministeriums Luxemburg geregelt und können im Bus entrichtet werden.